Serviceverbund KIM

Streaming Server

Login |
 
 

Traditionale Governance und moderne Staatlichkeit

Datum: 12.06.2013

Vortrag: Prof. Dr. Katharina Holzinger

Die Auswirkung ihrer Integration auf Demokratie und inneren Frieden

Vortrag im Rahmen des Konstanzer Kulturwissenschaftlichen Kolloquiums

Die Veranstaltungsreihe an der Universität Konstanz stellt Forschungen aus dem Themenbereich des Exzellenzclusters „Kulturelle Grundlagen von Integration" vor, wobei Diskussion und der gegenseitige Austausch im Vordergrund stehen. Zu den Veranstaltungen, jeweils um 18.00 Uhr in Raum Y 311, ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

In vielen Staaten gibt es ethnische Gruppen, die ihr inneres politisches Leben gemäß traditionaler Institutionen der kollektiven Entscheidungsfindung, Konfliktlösung und Gerichtsbarkeit regeln. Traditionale Formen der Governance ko-existieren mit der staatlichen politischen Organisation. Das Wissen darüber, wie sich diese Parallelität auf Staat, Demokratie und innere Konflikte auswirkt, ist sehr begrenzt.

Frau Holzinger führt anhand prominenter Beispiel in die Thematik ein und stellt dann zwei Forschungsprojekte vor, in denen sie versucht, sich den angesprochenen Fragen zu nähern. Sie gibt Einblicke in die Feldforschung zum Königreich Buganda und bei den Tesso, Sukuma, Maasai und in Uganda und Tansania und problematisiert die Kategorien „traditionale Governance" und „moderner" Staat.

Links: Prof. Dr. Katharina Holzinger, Exzellenzcluster EXC16