Serviceverbund KIM

Streaming Server

Login |
 
 

Details zur Episode

Jobfresser, selbstfahrende Autos, Künstliche Intelligenz –
Technologien der Zukunft: Revolution oder Hype?

 

Die Welt der Zukunft mitgestalten

Um das Fazit des Abends vorwegzunehmen: Die rasante Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte im Bereich der Technik und Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten und man kann sich ihr in der global vernetzten Welt auch nicht entziehen. Darüber waren sich Prof. Dr. Stefan Leue (UKN), der zur Sicherheit von softwaregetriebenen Automobil- und Flugzeugsystemen forscht, Prof. Dr.-Ing. Carsten Schleyer von der HTWG, er setzt sich wissenschaftlich mit Digitalisierung und Produktionsplanung auseinander, und Prof. Dr. Thomas Merz, Prorektor Forschung und Wissensmanagement und Experte für Medienbildung (PHTG), einig. Einig war man sich auch, dass es sich hier um eine Revolution handelt und nicht von einem Hype gesprochen werden kann. Die beiden Ingenieurswissenschaftler zeigten in ihren Ausführungen die Möglichkeiten auf, die heute schon Realität sind und beleuchteten die technisch wissenschaftliche Seite des Themas. Demgegenüber öffnete Thomas Merz den Blickwinkel auf die ethischen Aspekte einer digitalisierten, technisierten Welt und erhielt dafür Zustimmung von Seiten seiner Mitreferenten. Die Fragestellungen seien nicht nur technisch oder wirtschaftlich. Es seien viele ethische und philosophische Herausforderungen damit verbunden und denen müsse man sich mehr widmen. Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Meinhard Schmidt-Degenhard.

 

Referenten:

Prof. Dr. Stefan Leue (Universität Konstanz), forscht zur Sicherheit von softwaregetriebenen Automobil- und Flugzeugsystemen

Prof. Dr.-Ing. Carsten Schleyer (HTWG Konstanz), forscht zu Digitalisierung und Produktionsplanung

Prof. Dr. Thomas Merz (PHTG), ist als Prorektor der Pädagogischen Hochschule Thurgau für Forschung und Wissensmanagement zuständig

 

Moderation: Meinhard Schmidt-Degenhard

Datum: 2017-04-25